skip to content

LiZ - Fortbildung

Multimodularer Ansatz in der Therapie von Late Talkern

mit Elisabeth Gotthardt

 

20 Fortbildungspunkte

 

Late Talker / Late Bloomer – was zeichnet sie aus, was unterscheidet sie? Diese Frage wird uns zu Beginn der Fortbildung ebenso beschäftigen, wie der Stand der aktuellen Diskussion bezüglich der Wirksamkeit früher Sprachtherapie.

Prädikatoren zur Vorhersage einer SES werden diskutiert und ein Watchful-Waiting-Konzept vorgestellt.

Zur Diagnostik wird darüberhinaus das bewährte Entwicklungsprofil von Zollinger vermittelt und um Aspekte zur Beurteilung der prosodischen Entwicklung erweitert. 

Zur Behandlung von Late Talkern werden verschiedene Konzepte vorgestellt:

  • Der Behandlungsansatz nach Zollinger
  • Aspekte zur Behandlung prosodischer Auffälligkeiten
  • Der patholinguistische Therapieansatz bei Late Talkern

Die verschiedenen Ansätze werden verglichen und ihre Kombinationsmöglichkeiten diskutiert. Möglichkeiten zur Einbeziehung von Eltern werden erörert.

Die befundorientierte Erstellung von Therapieplänen erfolgt anhand von Fallbeispielen aus Ihrer Praxis.

 

02.09.2016 - 04.09.2016 in Leipzig                    Anmeldung

23.09.2016 - 25.09.2016 in Erfurt                       Anmeldung

02.12.2016 - 04.12.2016 in München                 Anmeldung