skip to content

Was tun, wenn das Kind nicht anfängt  zu sprechen?

Schon mit 2 Jahren Therapie?

Oder beruhigt abwarten? 

 

Kinder, die mit 24 Monaten noch keine 50 Wörter sprechen und auch keine Wörter miteinander kombinieren, werden als Late Talker bezeichnet und können  mit etwa 50prozentiger Wahrscheinlichkeit Spätzünder sein!

Ist Ihr Kind ein Spätzünder, sollte es bis zu seinem 3. Geburtstag ungefähr den Sprachentwicklungsstand seiner Altersgenossen erreicht haben.

Die andere Hälfte der Late Talker prägt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Sprachentwicklungsstörung aus.

 

In den letzten Jahren gab es diverse Forschungsprojekte, die Late Talker, ihren Entwicklungsverlauf, Risiken und Chancen untersucht haben. Die Forschungsergebnisse versetzen uns heute glücklicherweise in die Lage, die zwei Gruppen schon mit 24 Monaten mit hoher Wahrscheinlichkeit voneinander unterscheiden zu können.

Die dazugehörige Untersuchung erfolgt auf kindgerechte Weise spielerisch und erfordert keine apparativen Verfahren.

 

Late Talker, die ein hohes Risiko in sich tragen eine Sprachentwicklungsstörung zu bekommen, können somit früh erkannt werden und eine entsprechende Therapie erhalten. Frühe Therapien sind oft kürzer als spät begonnene und Folgeprobleme können vermindert werden.

 

 

Falls Sie unsicher sind, ob es bei Ihrem Kind besser ist noch abzuwarten oder eine Late-Talker-Untersuchung durchführen zu lassen, berate ich Sie gern!

Jeden Freitag von 13:00 bis 14:00 Uhr findet eine offene Sprechstunde statt, zu der ich Sie herzlich einladen möchte.